Sie sind hier: Angebote / Ehrenamt / Katastrophenschutz

Ansprechpartner

Mario Bernsdorf

Beauftragter für Katastrophenschutz

Tel: 03904 72507 - 254
Handy: 0172 3891270
mario.bernsdorf[at]drk-boerde[dot]de

Katastrophenschutz

Der Katastrophenschutz im DRK Kreisverband Börde besteht aus den Fachdiensten Sanität, Betreuung und Wasserrettung. Die Bereitschaften Haldensleben, Oschersleben und Walbeck stellen mit ihrem Personal und Material die Fachdienste Sanität und Betreuung. Die Wasserwacht Börde mit ihren Ortsgruppen in Haldensleben und Oschersleben stellt den Fachdienst Wasserrettung sicher.

Die Katastrophenschutzeinheiten des DRK-Kreisverband Börde e.V. sind ein fester Bestandteil in der Katastrophenschutzplanung im Landkreis Börde. Zurzeit sind es über 100 ehrenamtlich engagierte Helfer, die sich dem Katastrophenschutz verschrieben haben.
 
Unsere Helfer sind durch ihre Ausbildung im Katastrophenschutz flexibel einsetzbar. Bei den Katastrophen der letzten Jahre wie dem Elbhochwasser stellten sie ihr Können unter Beweis.
 
Neben einer fundierten Ausbildung bieten wir Kontakt zu Menschen, wertvolle Erfahrungen und Herausforderungen durch Einsätze in Notsituationen.
 
Es wäre schön, DICH mit dabei zu haben in unserer starken Gemeinschaft.

Wer Interesse am Katastrophenschutz bekommen hat und über 16 Jahre alt ist wendet sich bitte an die Kreisbereitschaftsleitung. Die Kontaktinformationen befinden sich in der rechten Spalte.

Aufgaben der Fachdienste

Fachdienst Sanität:

In Verstärkung/Ergänzung des Rettungsdienstes (inklusive Notarzt) sanitätsdienstliche Versorgung von bis zu 20 verletzten Personen.

  • a) Erste medizinische Hilfe
  • b) Ärztliche Sofortmaßnahmen zur Abwendung lebensbedrohlicher Zustände oder zur Erhaltung der Vitalfunktionen
  • c) Herstellen der Transportfähigkeit und Transport

Fachdienst Betreuung:

  • a) Betreuung und Versorgung von circa 100 betreuungsbedürftigen Personen in verschiedenen Schadenslagen

    • aa) Verpflegungsbedarfsdeckung
    • bb) Versorgung mit Grundgütern
    • cc) Bereitstellung Unterbringungsressourcen

  • b) Lageabhängige Erweiterung der Betreuungsleistung
  • c) Psychosoziale Notfallversorgung (Einsatz im Fachdienst Betreuung oder im Zusammen wirken mit anderen Fachdiensten oder selbstständig)

Fachdienst Wasserrettung:

  • a) Bergen und Retten von Menschen aus Wassergefahren, sowohl unter Wasser als auch über Wasser, einschließlich sanitätsdienstlicher Erstmaßnahmen
  • b) Zusammenwirken mit anderen Fachdiensten, insbesondere dem Fachdienst Sanität